Hinterlasse einen Kommentar

21. Feuerwehrsternfahrt führte in die Schweiz

Kameraden der Löschgruppe Lipperbruch und die Ehefrauen nahmen in diesem Jahr an der alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Feuerwehrsternfahrt teil.

Bis zu 5.000 Feuerwehrleute aus aller Welt, Feuerwehrkapellen und -Spielmannszüge nahmen an der Feuerwehrsternfahrt teil, dazu kamen noch ca. 150 Oldtimerfahrzeuge die den Weg nach Wetzikon in der Schweiz gefunden hatten. Mit der Eröffnungsfeier und der Übergabe der Sternfahrerfahne im Stadion von Wetzikon an die Schweizer Kameraden begann ein Wochenende der Begegnungen, auch die Löschgruppe Lipperbruch hat in all den Jahren der Teilnahme schon so manche Freundschaft geschlossen und es ist immer wieder ein schönes Wiedersehen mit den Kameraden von anderen teilnehmenden internationalen Feuerwehren.

An allen Tagen wurden von der Feuerwehr aus dem Kanton Zürich Vorführungen und eine Fahrzeugschau angeboten. An den Abenden wurde auf dem Festzelt bei durstlöschenden Getränken mit den anwesenden Kameraden gefachsimpelt und den Ehefrauen eine Runde auf der Tanzfläche versucht. Zur Unterhaltung waren an allen Tagen verschiedene Bands verpflichtet worden die im Festzelt ihr Bestes gaben.

Bevor am Sonntag mit einem Feldgottesdienst die Sternfahrerfahne eingeholt wurde, zog am Samstagnachmittag der große Festumzug mit den rund 150 Oldtimern durch die Straßen von Wetzikon. Durch den starken Beifall des Publikums an den Straßenrändern zeigte sich die Verbundenheit zur Feuerwehr und der Veranstaltung.

Eines ist bei den Kameraden der Löschgruppe Lipperbruch schon klar: 2017 geht es zur 22. Feuerwehrsternfahrt nach Sonderbourg / Dänemark und sollten die Kameraden der Lipperbrucher Ehrenabteilung dann noch fit sein, werden sie 2019 auch in Badgastein / Österreich an der 23. Feuerwehrsternfahrt teilnehmen.

Text: Hans-Georg Sprenger (Feuerwehr Lippstadt/Löschgruppe Lipperbruch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.