Hinterlasse einen Kommentar

JDB 2016: Brände, Bäume, Bombe

Die Geehrten und Ernannten der Löschgruppe v.li.n.re.: Chr. Gittner, M. Finkeldei, A. Grün, T. Langer, F. Baier, R. Rhäsa und Wehrführer B. Peterburs

„Mensch, hier gehen uns langsam die Stühle aus!“, mochte sich so manch ein Kamerad der Löschgruppe Lipperbruch gedacht haben als sie sich jetzt zur Jahresdienstbesprechung zusammen fanden. Löschgruppenführer Frank Baier durfte gleich vier Neumitglieder in den Reihen der Lipperbrucher Blauröcke begrüßen. Neben den „Neuen“ Tomasz Bregula, Guiseppe Schifano, Andre Kipper und Oliver Beinlich konnte auch die Ehrenabteilung der Löschgruppe und der Wehrführer Bernd Peterburs willkommen geheißen werden.

Gleich zu Anfang musste zunächst eine wichtige Personalie geklärt werden: der stellvertretende Löschgruppenführer Jan Rhäsa gibt sein Amt nach über 10-jähriger Tätigkeit ab, da er in Zukunft die Geschicke des ABC-Zuges der Feuerwehr Lippstadt stellvertretend führen wird. Aufgrund der Stärke der Löschgruppe mit nunmehr über 20 Feuerwehrleuten soll nun auch ein zweiter Stellvertreter etabliert werden. Die Brandschützer bestimmten Ansgar Grün und Markus Finkeldei für diese Aufgabe.

Insgesamt standen 44 Dienstabende 2016 an und es galt 85 Alarmierungen mit über 65 Einsatzstunden abzuarbeiten. Auch zahlreiche Lehrgänge wurden durchgeführt. So wurde Christopher Gittner zum Atemschutzgeräteträger und Frank Baier sowie Daniel Gorschlüter zu Drehleitermaschinisten ausgebildet. Gorschlüter absolvierte ebenfalls einen Gruppenführer- , Baier den  1. Teil des Verbandführer- und Tristan Langer einen Truppführer-Lehrgang. Dies nahm Stadtbrandinspektor Peterburs auch gleich zum Anlass, Langer zum Unterbrandmeister zu befördern.

Mit der erfolgreichen Teilnahme an den Leistungsnachweisen in Bökenförde konnte Baier den Kameraden Gittner mit dem Leistungsabzeichen in Bronze auszeichnen. Markus Finkeldei trägt nun Gold. Eine besondere Ehre wurde Rainer Rhäsa zuteil, ihm wurde das Abzeichen der Sonderstufe in Gold für die 35. Teilnahme verliehen.

Voraussichtlich im Frühling wird die Löschgruppe ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug erhalten und im Rahmen einer feierlichen Fahrzeugweihe in Dienst nehmen. Sicherlich ein besonderes Highlight im kommenden Dienstjahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.