Hinterlasse einen Kommentar

Löschgruppe „übt“ Verkehrsunfälle

Ein Verkehrsunfall mit verletzten und/oder eingeklemmten Personen ist immer eine große Herausforderung für die Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Die immer moderner und sicherer werden Fahrzeuge fordern eine stetige Aus-und Fortbildung. Unter diesem Motto stand ein Übungsabend der Lipperbrucher Brandschützer.


Unter den aufmerksamen Augen von Oberbrandmeister Markus Finkeldei wurde fachgerecht geschnitten, gespreizt und gesägt. Hauptaugenmerk wurde auf die Sicherung und Stabilisierung des verunfallten Fahrzeuges sowie der schnellen Schaffung einer Rettungsöffnung mittels hydraulischem Rettungsgerät gelegt.

Weiterhin wurde auf die Ordnung des Raumes in Bezug auf Geräteablage, Schrottablage und Fahrzeugaufstellung geachtet.

Löschgruppenführer Brandoberinspektor Frank Baier zeigte sich mit der knapp 2-stündigen Ausbildung äußerst zufrieden und bedankte sich bei der Firma Heinz Sicking Autoverwertung, welche nicht nur das Unfallfahrzeug spendete sondern auch das Übungsgelände zur Verfügung stellte. Diese sehr zeitintensive Ausbildung wird im regelmäßigen Turnus von den Einsatzkräften geübt. Somit kann im Einsatz in kürzester Zeit effektive Hilfe geleistet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.